Dr. David Kräft

Rechtsanwalt

Partner

Zugelassen seit: 2008
Sprachen: Deutsch, Englisch

Vita
  • 2011-2018 Tätigkeit in einer internationalen Wirtschaftskanzlei (Frankfurt am Main)
  • 2016/17 Resident Foreign Attorney bei Nutter McClennen & Fish LLP, Boston, MA
  • 2014 Secondment in der Rechtsabteilung der BHF-BANK Aktiengesellschaft (heute ODDO BHF)
  • 2011 Promotion zum Dr. iur. an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover
  • 2008-2010 Promotionsbegleitende Tätigkeit in einer mittelständischen Wirtschaftskanzlei (Hannover)
  • 2008 Rechtsanwaltszulassung
  • 2008 Zweites juristisches Staatsexamen
  • 2006 Erstes juristisches Staatsexamen
  • Studium der Rechtswissenschaften in Hannover und Potsdam
  • Grundstudium der Philosophie in Freiburg i. Br.

Tätigkeitsgebiete
  • Prozessführung mit den Schwerpunkten Bankrecht, Kapitalmarktrecht und kapitalmarktnahes Gesellschaftsrecht
  • Beratung im bürgerlichen Recht, Kapitalmarktrecht, Bankrecht und Bankaufsichtsrecht, insbesondere in Fragen der Haftung und Haftungsabwehr
  • Internationales Zivilverfahrensrecht, insbesondere Vertretung von Drittlandinstituten

Mitgliedschaften
  • Bankrechtliche Vereinigung e.V. (BrV)
  • Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung (DAJV)
  • Deutsch-Schweizerische Juristenvereinigung e.V.
  • Internationale Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR)

Publikationen
  • OLG München: Unterbrechung des Zivilprozesses nach § 151 SAG auch bei Abwicklung des beteiligten Instituts nach fremdem Umsetzungsrecht zur RL 2014/59/EU, GWR 2018, 414
  • Verteidigung deutscher Unternehmen im Zusammenhang mit der U.S.-amerikanischen pre-trial discovery of documents - zugleich Anmerkung zu Fuhr v. Credit Suisse (11th Cir. 2017) und In re Schlich (1st Cir. 2018), GWR 2018, 323 und 343 (mit Ian Roffman und David Emer)
  • LG Tübingen: ABG-mäßige Vereinbarung von Negativzinsen für Altverträge ohne Entgeltpflicht des Kunden gegenüber Verbrauchern unwirksam, GWR 2018, 162
  • Bezirksgericht Zürich: Früher anhängige Teilleistungsklage zwingt nach Art. 27 LugÜ zur Aussetzung des späteren negativen Feststellungsklageverfahrens, GWR 2018, 9 (mit Michael Bopp)
  • LG Ulm: Grundsätze der Bond-Rechtsprechung zur Beraterhaftung sind zwingendes verbraucherschützendes Recht iSd Art. 6 II 2 Rom I-VO, GWR 2018, 10 (mit Michael Bopp)
  • BGH: "Blind" unterzeichnetes Beratungsprotokoll allein beweist regelmäßig nicht die grob fahrlässige Unkenntnis des Anlegers, GWR 2017, 378
  • BGH: Formularmäßig vereinbarte laufzeitunabhängige Bearbeitungsentgelte in Darlehensverträgen auch gegenüber Unternehmern unwirksam, GWR 2017, 377
  • BVerfG: Verfahren zum Anleihekaufprogramm der EZB ausgesetzt und dem Gerichtshof der Europäischen Union vorgelegt, GWR 2017, 360
  • OLG Frankfurt a.M.: Vorsatzvermutung bei zweifelhafter Rechtslage und Fehlen höchst- und obergerichtlicher Rechtsprechung per se widerlegt, GWR 2017, 203
  • BGH: Aufklärungspflicht der beratenden Bank über ihren Interessenkonflikt wegen eingepreister Bruttomarge auch bei wenig komplexem Cross Currency-Swap, GWR 2017, 163
  • BGH: Ausschließlicher Gerichtsstand des § 32b I ZPO nur bei Inanspruchnahme des einzigen Beklagten als Prospektverantwortlicher, GWR 2017, 144
  • Bahrenfuss (Hrsg.), FamFG-Kommentar, §§ 58 bis 66 (Beschwerde), 3. Aufl. Berlin 2017
  • BGH: Deutsche Gerichtsbarkeit erstreckt sich nicht auf Schadensersatzklage gegen ausländischen Staat wegen hoheitlicher Umschuldung von Staatsanleihen, GWR 2016, 189
  • BGH: Keine Pflicht zur Aufklärung über anfänglichen negativen Marktwert eines Swaps bei Zuordnung zu konnexem Grundgeschäft, GWR 2015, 323
  • Im Konflikt mit dem Einheitlichen Aufsichtsmechanismus: Welcher Rechtsweg ist der richtige? Bankmagazin (online-Ausgabe), 19.06.2015
  • BGH: Staatsinsolvenz berechtigt nicht zur Verweigerung der Zahlung auf Staatsanleihen, GWR 2015, 211
  • BGH: Keine Bestellung eines Notgeschäftsführers für GbR, GWR 2015, 10
  • BGH: Keine Beschwerdeberechtigung des Aktionärs bei abgelehnter Löschung eines Hauptversammlungsbeschlusses im Handelsregister, GWR 2014, 499
  • OLG Frankfurt a.M.: Beschwerdeberechtigung des Instituts gegen die Bestellung eines Stimmrechts-Treuhänders auf Antrag der BaFin, GWR 2014, 416
  • Bitcoins: Auf dem Weg zum etablierten Zahlungsmittel stellen sich viele Rechtsfragen, FAZ vom 03.09.2014 (mit Thorsten Hemme) LG Lüneburg, Unschlüssigkeit der Klage wegen nicht-individualisierten Klagevortrags mittels "Textbausteinen", GWR 2014, 373
  • Die Verwendung sog. Behaltensklauseln in AGB unterliegt weiterhin Rechtsrisiken, Kommentierung zu BGH – XI ZR 355/12, BB 2014, 597
  • Bahrenfuss (Hrsg.), FamFG-Kommentar, §§ 58 bis 66 (Beschwerde), 2. Aufl. Berlin 2013
  • BGH: Übertragung der in einer Inhaberschuldverschreibung verbrieften Forderung, GWR 2013, 318
  • OLG Karlsruhe: Dritthaftung des Treuhänders bei erkennbarer Rechtswidrigkeit der Kapitalanlage, GWR, 2013, 118
  • LG Frankfurt a.M.: Verwaltungsrechtsweg bei Aussetzung des Börsenhandels im Freiverkehr, GWR 2013, 22
  • BVerwG: Verwaltungsrechtsweg bei Informationsanspruch aus § 1 I IFG, GWR 2012, 492
  • BGH: Sorgfaltspflichtverletzung des Girokunden bei Pharming-Angriff, GWR 2012, 275
  • BVerwG: Einschränkung der anwaltlichen Verschwiegenheit durch § 44c I KWG, GWR 2012, 133
  • BVerwG: Darlegungserfordernis zur Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde bei Unzuverlässigkeit i.S.d. KWG, GWR 2011, 571
  • LG Düsseldorf: Deliktische Mithaftung eines ausländischen Brokers für Schäden aus Börsentermingeschäften, GWR 2011, 449
  • Apriorität und Positivität des Rechts nach Kant, Schriftenreihe Fundamenta Juridica (Bd. 63), Baden-Baden: Nomos 2011
  • Die Rechtsmittel des FamFG, JR 2010, 277-282 (mit Dr. Norbert Joachim), 2010

Vorträge
  • Lektürekurs: Machiavelli, Seminar, Lehrauftrag der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover, SS 2015
  • Staat. Gesetze. – Lektürekurs zu Platons »Politeia«, Seminar, Lehrauftrag der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover, WS 2013/14
  • Recht und Staat nach Radbruch und Hart, Seminar, Lehrauftrag der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover, SS 2013
  • Hobbes, Locke, Kant – Herleitung des Rechtsbegriffs, Seminar, Lehrauftrag der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover, WS 2012/13